Angebote zu "Kriegsende" (19 Treffer)

Kategorien

Shops

Das Kriegsende in Mitteldeutschland 1945
14,95 € *
ggf. zzgl. Versand

Autor: Jürgen Möller, Taschenbuch, 108 Seiten, 6 Fotos, 20 Tabellen und eine Übersichtskarte. Das Begleitbuch zur gleichnamigen Buchreihe. Anfang April 1945 überschreiten amerikanische Truppen die Werra bei Eisenach in Thüringen. Damit beginnt der Stoß in Herz Mitteldeutschlands, in dessen Resultat ganz Thüringen und Teile von Sachsen-Anhalt und Sachsen durch amerikanische Truppen besetzt werden. Im gleichen Monat kommt es an der Elbe zum historischen ersten Zusammentreffen mit den verbündeten sowjetischen Truppen. Kurz darauf endet mit der Kapitulation der Deutschen Wehrmacht der 2. Weltkrieg in Europa. Als ab dem 1. Juli 1945 auf der Grundlage der alliierten Vereinbarungen der Rückzug der Amerikaner aus den besetzten Teilen Mitteldeutschlands erfolgt, beginnt auch in diesen Gebieten die sowjetische Besatzungszeit. Dies ist der Ausgangspunkt für die Dokumentationsreihe ´´Das Kriegsende in Mitteldeutschland 1945´´, denn mit dem Besatzungswechsel endete gleichzeitig die objektive historische Aufarbeitung des Kriegsendes 1945 in den Teilen Mitteldeutschlands, die durch die westlichen Alliierten besetzt wurden. Und dem widmet sich diese Dokumentationsreihe. Während sich die einzelnen Dokumentationen detailliert mit den militärischen Geschehnissen im April/Mai 1945 und der Besatzungszeit beschäftigen, soll dieses Buch einen allgemeinen Überblick über den Ablauf der Besetzung geben und gleichzeitig als Leitfaden für den Vormarsch der amerikanischen Truppen, aufgegliedert nach Armee und Corps, dienen. Dies soll dem Geschichtsinteressierten ermöglichen, die Besetzung einer bestimmten Region einer Armee und einem Corps zuzuordnen und ihm so bei der Suche nach Informationen helfen.

Anbieter: buecher.de
Stand: 20.08.2019
Zum Angebot
Das Kriegsende in Mitteldeutschland 1945 als Bu...
14,95 € *
ggf. zzgl. Versand

Das Kriegsende in Mitteldeutschland 1945:Kurzabriss der amerikanischen Besetzung von Thüringen und Teilen Sachsens und Sachsen-Anhalts im April/Mai 1945. DAS BEGLEITBUCH ZUR GLEICHNAMIGEN BUCHREIHE Jürgen Möller/ Harald Rockstuhl

Anbieter: Hugendubel.de
Stand: 08.08.2019
Zum Angebot
Kriegsende an Saale und Unstrut April 1945
29,95 € *
ggf. zzgl. Versand

256 Seiten mit 184 Abbildungen, darunter 179 Fotos, 5 Karten und 8 Luftaufnahmen. Autor Jürgen Möller. Reihe: ´´Kriegsende in Mitteldeutschland 1945´´ Über das Buch: Das Buch erscheint als überarbeitete und ergänzte Neuauflage der 2007 beim Arps-Verlag Weißenfels erschienenen Dokumentation Der Vorstoß des V. US Corps zur Saale und Unstrut und die Besetzung von Naumburg im April 1945 und knüpft thematisch an das Buch Der Kampf um Nordthüringen im April 1945 an. Das Buch behandelt den Vorstoß des V. US Corps aus Nordthüringen zur Saale im Abschnitt Schkopau Merseburg Leuna Weißenfels Naumburg, mit dem der letzte Angriff des V. US Corps zur alliierten Haltelinie an der Elbe und Mulde eingeleitet wurde. Hierbei liegt das Hauptaugenmerk neben der Besetzung des Giftgaslagers Lossa auf der Stadt Naumburg, die wenige Tage vor ihrer Besetzung auf Grund der in der Stadt vorhandenen militärischen Einrichtungen Ziel amerikanischer Bomberverbände geworden war und dabei eine große Anzahl an Opfern und Schäden erlitten hatte. Ergänzt wird die Dokumentation durch die Kurzdarstellung der Geschehnisse an den Flanken des V. US Corps, hier insbesondere der Vormarsch des XX. US Corps der 3rd US Army zur Saale im Raum Bad Kösen und südlich von Naumburg. Abschließend wird die Rolle von Naumburg für die amerikanischen Truppen im mitteldeutschen Raum Naumburg als Sitz einer Vielzahl von Stäben und logistische Drehscheibe für den Nachschub betrachtet. Über Naumburg traten letztendlich auch die Masse der deutschen Kriegsgefangenen aus dem Leipziger Südraum und der Mulde-Region bis Ende April 1945 ihren Weg in die großen Kriegsgefangenensammellager am Rhein an, bevor ab Ende Mai 45 von hier aus deutsche Kriegsgefangene wieder nach Hause entlassen wurden. INHALT: --- Vorwort - I. Die militärische Lageentwicklung in Mitteldeutschland Anfang April 1945 - II. Im Fadenkreuz der alliierten Bomber - III. Der Vorstoß der amerikanischen Verbände zur Saale und Unstrut - IV. Der Übergang des V. US Corps über die Saale und Unstrut und die Besetzung von Naumburg - V. Der amerikanische Vormarsch südlich von Naumburg 151 - Abkürzungen - Quellenverzeichnis - Bildanhang - Die Gliederung der 1st US Army während der Besetzung Mitteldeutschlands - Die Gliederung der 3rd US Army während der Besetzung Mitteldeutschlands - Karte: Der Vormarsch des XX. US Corps südlich von Naumburg am 12. April 1945 - Karte: Der amerikanische Vorstoß zur Saale und Unstrut am 12./13. April 1945 - Karte: Die Stationierungsbereiche der US Army im Zeitraum 11. Mai bis 1. Juli 1945

Anbieter: buecher.de
Stand: 20.08.2019
Zum Angebot
Wechselstrom-Zugbetrieb in Mitteldeutschland
49,95 € *
ggf. zzgl. Versand

Vor 100 Jahren legten weitsichtige Techniker den Grundstein für den Aufbau des elektrischen Zugbetriebs mit Einphasen-Wechselstrom in Preußen. Trotz zahlreicher Rückschläge, die naturgemäß nicht ausblieben, wurden im Einklang von Bahn und Industrie die Grundlagen des heutigen elektrischen Zugbetriebs geschaffen. Ausgehend von einem Versuchsbetrieb zwischen Dessau und Bitterfeld 1911 wurde der elektrische Zugbetrieb nach Magdeburg, Leipzig und Halle (S.) erweitert. Der Ausbruch des Ersten Weltkriegs sorgte für ein jähes Ende aller weiteren Ausbaupläne. Die Wiederinbetriebnahme und Erweiterung nach Kriegsende gestaltete sich aufgrund der wirtschaftlichen, finanziellen und politischen Verhältnisse äußerst schwierig. Trotz aller negativen Begleitumstände konnte sich die elektrische Zugförderung jedoch etablieren, trug sie doch nachweislich zu einem besseren Betriebsergebnis der DRG bei. Nach der Weltwirtschaftskrise begann Anfang der 1930er-Jahre eine Blütezeit der Eisenbahn, die auch auf dem Gebiet der elektrischen Zugförderung wesentliche Akzente setzte. Die Hochphase war nur kurz und endete mit dem Zweiten Weltkrieg. Übrig blieben neben bombardierten Städten, einer zerstörten Industrie und der unsäglichen Not der Bevölkerung auch ein kaum noch funktionierendes Eisenbahnwesen. Im vorliegenden Buch betrachten die Autoren die Entwicklung des elektrischen Zugbetriebs im mitteldeutschen Raum zwischen Magdeburg, Dessau, Leipzig, Halle (S.) und Probstzella im Zeitraum zwischen 1900 und 1947. Dies umfasst nicht nur die Triebfahrzeuge, sondern auch die ortsfesten Anlagen, unter denen die Bahnstromerzeugungs- und -verteilungsanlagen einschließlich der Fahrleitungsanlagen zu verstehen sind, sowie das Werkstättenwesen. Die Entwicklungsetappen werden chronologisch und im Zusammenhang dargestellt. Nur dort, wo es einem besseren Verständnis dient, wird diese Chronologie zugunsten einer thematischen Gliederung verlassen. In besonderen, farblich unterschiedlich unterlegtenEinfügungen werden Persönlichkeiten vorgestellt, technische Zusammenhänge kurz erläutert oder amtliche Schriftwechsel zitiert.

Anbieter: buecher.de
Stand: 20.08.2019
Zum Angebot
Dampflokfotos 2 als Buch von Günter Scheibe/ Fr...
19,95 € *
ggf. zzgl. Versand

Dampflokfotos 2:Deutsche Reichsbahn 1970-1987 Kriegsende in Mitteldeutschland 1945 Günter Scheibe/ Franz Rittig

Anbieter: Hugendubel.de
Stand: 08.08.2019
Zum Angebot
Flak im Endkampf - Leuna 1945 als Buch von Jürg...
29,95 € *
ggf. zzgl. Versand

Flak im Endkampf - Leuna 1945:Die Besetzung des mitteldeutschen Chemiezentrums Schkopau - Merseburg - Leuna durch das V. US Corps im April 1945 Kriegsende in Mitteldeutschland 1945. 1. Auflage 2013 Jürgen Möller/ Harald Rockstuhl

Anbieter: Hugendubel.de
Stand: 08.08.2019
Zum Angebot
Sturmlauf von der Werra zur Saale April 1945 al...
29,95 € *
ggf. zzgl. Versand

Sturmlauf von der Werra zur Saale April 1945:Der Vorstoß des XX. US Corps über die Werra und durch das obere Eichsfeld und Thüringer Becken bis zur Saale im April 1945. Kriegsende in Mitteldeutschland 1945 09. leicht bearbeitete Auflage 2017 Jürgen Moeller/ Harald Rockstuhl

Anbieter: Hugendubel.de
Stand: 08.08.2019
Zum Angebot
KONZENTRATIONSLAGER BUCHENWALD WEIMAR IM APRIL ...
19,95 € *
ggf. zzgl. Versand

Spezialausgabe der Reihe ´´Das Kriegsende in Mitteldeutschland 1945´´, Autor Jürgen Möller, A4, Broschur mit 47 Fotos und Karten. Inhalt 1. Vorwort 2. Die militärische Lage in Thüringen im April 1945 3. Die Befreiung von Buchenwald 4. Karten 5. Abkürzungen 6. Quellenverzeichnis

Anbieter: buecher.de
Stand: 20.08.2019
Zum Angebot
Der Kampf um die Thüringer Pforte April 1945
29,95 € *
ggf. zzgl. Versand

Autor: Jürgen Möller, Festeinband, ca. 300 Seiten mit ca. 100 Fotos und Abbildungen, Karten. Buchreihe: Kriegsende in Mitteldeutschland 1945 Bd.12. ÜBER DAS BUCH: Das Buch knüpft lückenlos an die bisherigen Bände der Reihe ´´Das Kriegsende in Mitteldeutschland 1945´´ an und betrachtet die erste Phase des Vorstoßes des VIII. US Corps von General Patton´s 3rd US Army, das am 3. April 1945 aus dem Raum Frankfurt/Main kommend, zwischen dem XX. und XII. US Corps in die Front bei Eisenach eingeführt wird, bis zum Erreichen der Linie Gotha- Oberhof. Da dem Corps nach seinem Eintreffen im Raum Gotha am 4. April 1945 die, bereits am westlichen Stadtrand stehende, 4th US AD des XII. US Corps unterstellt wurde, macht das Buch einführend einen Zeitsprung und beschäf-tigt sich ausführlich mit den Ereignissen um die Einnahme von Gotha und um dessen Kampfkommandanten Oberstleutnant Josef von Gadolla. Anschließend widmet es sich der Besetzung von Eisenachs und den Kämpfen beiderseits des Kammes des nordwestlichen Thüringer Waldes von der Hohen Sonne bei Eisenach bis Oberhof. Eine weiteres Kapitel betrachtet den Raum südlich von Gotha mit dem Truppenübungsplatz Ohrdruf und der Nachrichtenzentrale Olga, dem, im Bau befindlichen, Führerhauptquartier im angrenzenden Jonastal bei Arnstadt und dem KZ-Außenlager Ohrdruf des KZ Buchenwald.

Anbieter: buecher.de
Stand: 20.08.2019
Zum Angebot